Intime Erotische Sadomaso Abenteuer Mit VIP Dame

Sadomaso ist ein Fetisch, der heutzutage sehr beliebt ist. Es geht dabei weniger um schwarze Lederanzüge, als um das sexuelle Ausüben einer Beziehung. Meistens handelt es sich bei Sadomaso-Kunden nur um Masochisten, die von Frauen unterdrückt werden wollen. Die andere Seite der Kehrmedaille wird nicht propagiert, da sie zunehmend als frauenfeindlich gilt, was jedoch nicht bedeutet, dass es sie ganz und gar nicht gibt. Es gibt sie sehr wohl, nur ist sie etwas aus der Öffentlichkeit geraten. In der Sphäre des Öffentlichen geblieben, ist der Sadomaso-Fetisch im Sinne des Bestrafens eines Mannes durch eine Frau. Die Frau ist dabei in hautengem Leder gekleidet, mit einer Peitsche und bestraft einen Mann mit ihrer Peitsche. Sie fügt ihm keine verheerenden Schmerzen zu, die zu medizinisch schwerem Leid führen, sondern im schlimmsten Falle eine rote Haut.

Erotisches Sex Abenteuer mit Escort Modellen

Es gibt so viele unterschiedliche erotische Abenteuer, dass es kaum möglich sein wird, sie alle in einem kurzen Text zu erwähnen und zu erläutern. Allein wie viele Stellungen es gibt, sollte Bände sprechen. Sex muss Spaß machen, und zwar sowohl Mann als auch Frau. Es gibt auch VIPs, die bestraft werden wollen, allerdings ist es eher ein VIP-Moment. Das heißt, einen VIP kann man nicht einer Domina zuführen, die unerfahren oder zu jung ist. Es muss sich dabei vorzugsweise um eine Dame mittleren Alters handeln, die am besten keinerlei Erfahrungen mit Sadomaso hat. In den meisten Fällen ist es, dass die Agenturen solche Frauen einmalig für einen VIP mit solchen Wünschen und Bedürfnissen bereithalten. So erleben VIP und Dame zugleich das Sadomaso-Erlebnis gemeinsam und kommen in ein wahrhaft erotisches Abenteuer.

Der große Unterschied hierbei ist, dass sie gemeinsam plötzlich hineingeraten ohne wirklich zu wissen, was als nächstes passieren wird. Es macht jede Menge Spaß, dem Mann wie der Frau, sich dem Sadomaso-Akt hinzugeben. Man zieht Lederklamotten an, die hauteng sind und am Geschlechtsbereich frei, sodass man zwischendurch den Geschlechtsakt durchführen kann. Für die Frau gibt es spezielle Kleider, die die erogenen Zonen und den Anus freihalten. Üblicherweise ist der Mann bei diesem Akt nackt, damit er das Leder-Outfit der Frau auf seiner Haut spüren kann. Das Fühlen des Leders erregt ebenso, weil es etwas Tierisches, aber auch etwas Kühles und Nüchternes hat. Etwas, was wir nicht unbedingt als menschlich bezeichnen würden. In jedem Falle ist es stramm und sehr kühl. Reibt man kurz daran, wird es wiederum schnell heiss. Das Leder – egal ob Kunstleder oder Echtleder – hat etwas Aufregendes an sich. Dies muss die Frau einem VIP vorleben. Am besten ist es, dass sie die volle Kontrolle bei diesem Akt übernimmt und dem man seine Kontrolle nimmt.

Die Kontrolle des Mannes findet beim Sex meistens durch seinen Körper statt. Also gilt es den Körper des Mannes unfähig zu machen. Handschellen, Stricke oder was auch immer benutzt man dazu, um den Mann seiner Bewegungsfreiheit zu berauben. Der Akt kann infolgedessen fortgeführt werden und der Mann ist gezwungen alles mit sich machen zu lassen. Jedoch sollte im Vorhinein stets geklärt sein, dass es nicht die erste Sadomaso-Erfahrung ist. Handelt es sich um die erste, muss man das ganze erotische Abenteuer ganz anders angehen, es sei denn der Mann hat dicke Eier.